Regensburg, 25.10.21

 

 

„Um erfolgreich zu sein, musst du den ersten Schritt machen“

 

 

Osman Citir mit dem Aktionstag „voll motiviert – Zukunft mit Perspektive“ zu Gast an der Pestalozzi Mittelschule

 

 

Letzte Woche durften die Schüler:innen der 9. und 10. Jahrgangsstufe Pestalozzi Mittelschule den Aktionstag „voll motiviert – Zukunft mit Perspektive“ mit Osman Citir genießen.

Durch den Aktionstag konnten die Schüler:innen, u. a. aus verschiedenen Herkunftsländern, aber auch auf die Zukunft verunsicherte Schülerinnen und Schüler angesprochen werden. Den Schüler:innen konnte aufgezeigt werden, ihr eigenes Leben aktiv zu gestalten und das Miteinander zu stärken, da die Verschiedenheit als Chance eines gemeinsamen Weges aufgezeigt wurde.

Auf Grund der eigenen Erfahrung von Herrn Citir, konnte er die Schüler:innen dazu bringen sich mit ihren eigenen Perspektiven und Vorurteilen, aber auch mit Problemen wie Rassismus und Ausgrenzung auseinanderzusetzen. Zudem wurden die Schüler:innen auf humoristische Art und Weise für diese ernsten Themen sensibilisiert. Durch seine Interaktion mit den Schüler:innen konnten diese zum Nachdenken und Reflektieren angeregt werden. Die Schüler:innen wurden auch ermutigt, ihre Stärken zu entdecken, eigene Lebensziele zu entwickeln und diese, trotz möglicher Rückschläge, mit Eigeninitiative und Fleiß zu verfolgen.

Im anschließenden Workshop wurden die gehörten und diskutierten Inhalte noch mal vertieft. Hierbei wurden die Schüler:innen ebenfalls direkt und emotional angesprochen und zu der Erkenntnis angeregt, dass man sein Leben aus eigener Kraft in die Hand nehmen muss. Hinzu kam die Diskussion über Fragen wie beispielsweise „Wie gehe ich mit kulturellen Unterschieden, Diskriminierung und Rassismus um?“, „Welche Möglichkeiten habe ich mein eigenes Leben zu gestalten?“ oder „Wie stelle ich es an, aus meinem eigenen Leben etwas zu machen, womit ich zufrieden bin?“.

Im Anschluss machten noch einige Schüler:innen Fotos mit Herrn Citir, wobei er ihnen noch mal Mut zu sprach Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Einige der Jugendlichen, gaben das Feedback, dass sie sich die Worte von Herrn Citir zu Herzen nehmen und sich nun (noch) mehr anstrengen möchten.

 

Organisiert wurde der Aktionstag von Petra Schneider (Jugendsozialarbeit/ejsa Regensburg) und durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“ finanziert.

 


Draußentag auf dem Bauspielplatz


 

 

Am 21.10.21 übergab Herr Ferdinand Schmack dem Bauspielplatz eine großzügige Holzspende für unsere Draußenklasse. Somit ist sichergestellt, dass die Kinder der Draußenklasse weiterhin durch „Lernen im Leben“ die Längenmaße erarbeiten können.

 

Vielen Dank an Herrn Schmack!


Neu: Unser eigener Pausenverkauf

 

 

 

Endlich haben wir wieder einen Pausenverkauf. Die Schülerinnen und Schüler gestalten in Eigenverantwortung den Pausenverkauf für ihre Mitschüler!

 

 

 

Am ersten Tag, heute 19.10.2021, wurde alles bis auf den letzten Bissen verkauft! Ein toller Erfolg! 

 

Vielen Dank an die Schüler aus der Klasse 8A!


Unser Schüler bauen einen Grill

Mit freundlicher Unterstützung der Bauinnung Regensburg und der Firma Rödl & Herdegen aus Regensburg, die das Projekt durchgeführt hat,  konnten acht unserer Schüler aus der 9.Klasse interessante Praxiserfahrungen beim Bau eines Außengrills erwerben.

 

Ziele des Projekts waren vorrangig:

Bauberufe in Theorie und Praxis kennenlernen, Stärken und Karrierechancen des Baugewerbes aufzuzeigen und eine praktische Berufsorientierung zu ermöglichen.

 


Autorenlesung

 

 

 

 

 

Am 11. 10. besuchte Benedict Mirow, der Autor der Kinderbuch-Serie "Die Chroniken von Mistleend", unsere Schule und las den Schülern der  sechsten Jahrgangsstufe aus dem ersten Band der Saga vor.

Die Lesung war zum einen dank der spannenden Geschichte, aber auch dank Benedicts humorvoller und charmanten Art ein voller Erfolg.


Die Klasse 5a erkundet den Dörnbergpark

 

Im Zuge des Projektes "denkmal aktiv" erkundeten die Schüler der Klasse 5a den Alleengürtel und die Regensburger Parkanlagen. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass die historischen Parkanlagen nicht nur wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen in der Stadt sind, sondern auch schützenswerte Kulturgüter, deren Pflege dafür sorgt, dass sie den Bewohnern der Stadt noch lange Freude machen können. 

 


Mit freundlicher Genehmigung der Regensburger Zeitung, Samstag, 25.09.21


österliche Sitzgelegenheiten im Pausenhof

Tanzprojekt der 9 b